Für ein wenig Fernweh, hier mal eine schöne Zusammenfassung der letzten Trophy! 😉 ... See MoreSee Less

(Re-)Découvrez le film souvenir du 4L Trophy 2016 ! Un avant-goût de l’aventure pour les trophistes de la 20ième édition... Présenté par M. Jean-Baptiste Goupil en personne ! Alors, vous ave...

View on Facebook

In den letzen Tagen haben einige von uns sich nun das erste Mal an diese sehr besonderen Vehikel herangetraut.

Mit kräftiger Unterstützung konnten wir schonmal die ersten kleinen Mängel an ein paar Wagen beseitigen sowie die zuvor erhaltene Motorhaube einbauen.
Auch ein bisschen Putzarbeit durfte hierbei natürlich nicht fehlen.
Hier seht ihr einen kleinen Einblick in die Arbeit von Team Rot.
... See MoreSee Less

View on Facebook

Wie versprochen und leider mit einer Woche Verspätung, hier noch ein paar Bilder vom Wochenende auf dem Rappel Quatrelle Treffen in Bayern!
Wir hatten sehr viel Spaß und haben auch einiges an R4-Wissen dazu gelernt. Vor allem, aber, konnten wir mal in Erfahrung bringen wie so ein R4 "normalerweise" aussieht bzw. sich anhört, wenn er denn nicht gerade schon mehrmals durch die Sahara gejagt wurde. ;)
Noch einmal an großes Dankeschön an die Veranstalter und alle Mitwirkenden, die dieses Wochenende so unterhaltsam und lehrreich gestaltet haben, wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!!

P.S.: Für mehr Eindrücke, besucht doch mal die Website www.rappelquatrelle.de/ :)
... See MoreSee Less

View on Facebook
Mehr Neuigkeiten >>

"Auch eine Reise von mehr als 1000 km beginnt mit einem ersten Schritt!"

    Hinweg bis zum Start/Rallyestrecke

    Abfahrt ist 14. Februar 2016. Um 9 Uhr morgens versammeln wir uns am Campus der Fachhochschule Südwestfalen, um kurz darauf abzufahren.
    An diesem Tag wollen wir ca. 620 km zurücklegen und bis nach Paris kommen. Am 15. Februar wird Orléans unser Zeile sein. Bis hierher legen wir weitere 130 km zurück.
    Ca. 500 km nehmen wir uns am 16. Februar vor, um bis nach Bordeaux zu kommen.
    Somit sollten wir voraussichtlich am 17. Februar 2016 Biarritz erreichen, wo dann der technische Check der Autos zur Teilnahme stattfindet.
    Ab hier werden wir die Rallystrecke fahren. Dabei werden wir am 19. Februar Salamanca ansteuern, von wo aus wir uns am 20. Februar auf den Weg zur Fähre machen. Diese nehmen wir am 21. Februar. Bis zum 26. Februar fahren wir in sechs Etappen bis nach Marrakesch.

    Rückweg ab Ende der Rallyestrecke

    Am 28. Februar 2016 werden wir wieder auf das europäische Festland übersetzen. Von Algeciras werden wir an dem Tag bis Málaga fahren.
    Alicante wird mit einer Entfernung von etwa 550 km das Ziel für den 29. Februar.
    Nach weiteren 550 km sollten wir voraussichtlich am 01. März Barcelona erreichen, von wo aus wir am 02. März Valence ansteuern.
    Von dort aus machen wir uns am 03. März auf den Weg nach Guggisberg (ca. 450 km) in der Schweiz.
    Am 04. März werden wir wieder nach Deutschland kommen. Ziel ist mit einer Entfernung von etwa 450 km Heidelberg.
    Somit sollten wir am 05. März nach weiteren 400 km wieder Soest erreichen.

    000 days 00 hours 00 minutes 00 seconds

    Abfahrt in Soest


    000 days 00 hours 00 minutes 00 seconds

    Abfahrt in Biarritz/Start der Rallyestrecke


    000 days 00 hours 00 minutes 00 seconds

    Ankunft in Marrakesch


    000 days 00 hours 00 minutes 00 seconds

    Ankunft zurück in Soest

    7500 km

    1500 Renault 4

    30 Tonnen Hilfsmaterial

    1 Mission

    R4 Team Westfalen 2017

    Anmeldung

    3200 €

    Fahrzeugkauf

    3000 €

    Benzinkosten

    1300 €

    Instandsetzung, Werkzeuge

    750 €

    Ausrüstung

    250 €

    Unterhaltungskosten

    500 €

    Marketingkosten

    400 €

    Humanitäre Hilfe

    ???


    Pro Team

    9400 €

    Insgesamt (4 Teams)

    37600 €